Neu im Depot: Tesla. Tesla!?

Bild: privat

Keine Dividende, Gewinn und Zukunft ungewiss, Verkaufszahlen noch mikroskopisch klein, Modelle an einer Hand abzählbar. Ist der Wirtschaftswaise jetzt verrückt geworden!?

Mitnichten. Unser Depot soll unsere Rente zu einem Teil mitfinanzieren. Dividendenstarke Titel sind mir da ebenso wichtig wie wachstumsstarke. Man kann aber nicht immer beides in einer Aktie vereinen. Niemand weiß heute, wohin die Reise mit Tesla geht. Vielleicht gehen sie als ein interessanter Nischenanbieter bald wieder zugrunde. Vielleicht aber ist Tesla für die Automobilindustrie heute das, was Apple Anfang der 90er Jahre für die Computerindustrie war. Der zukünftige König, dem schon bald viele nacheifern und so manche dabei (fast) untergehen. Apple hat sich erst nach 17 Jahren entschlossen, eine Dividende zu zahlen. Wer frühzeitig eingestiegen ist, dem hat das einen Batzen Geld gebracht.

Irgendwie muss es mit der Automobilindustrie weitergehen. Die Diskussionen darum, wie lange die Ölvorräte noch reichen sind mir egal. Fakt ist, dass die verbleibende Menge mit jeder Tankfüllung weniger wird. Alternativen MÜSSEN also her. Mir ist auch egal, wie der Strom für all’ die kommenden Elektroautos erzeugt wird, denn ich beabsichtige, über andere Aktien auf jeden Fall auch daran zu verdienen.

Tesla ist also für mich ein ziemlich normales Investment und ich bin freudig gespannt auf die Entwicklung dieser Position in unserem Depot.

Kommentare