Die Feste feiern wie sie fallen

Einmal im Monat flattert uns vom Online-Broker der "PIR", der Personal Investment Report ins Haus. Renner und Penner des Depots, Geldeingänge und Vermögensverläufe werden grafisch und auch in Zahlenkolonnen aufgelistet. Immer sehr interessant und oft mit Spannung erwartet. Ich gestehe, dass ich jeweils mit dem größten Interesse auf den grafischen Performancevergleich zwischen unserem Depot und einigen gängigen Indizes schaue. Hier sieht man den Erfolg oder Misserfolg eben auf einen Blick. Nicht immer konnte unser Depot dort glänzen, aber jetzt ist es mal - zumindest für den Augenblick - soweit. In der Monatsbetrachtung (hier also rückblickend auf den Januar 2015) liegen wir zusammen mit dem DAX auf Platz 1...

 
Performancevergleich Januar 2015 Bild:privat
 



...und für das letzte Jahr gesamt betrachtet ergibt sich ein ca. 4%iger Vorsprung bei der Wertentwicklung vor DAX, DOW, EURO STOXX und NASDAQ! Und das, obwohl wir ja bekanntlich mit unseren Bohrtechnik-Werten immer noch um einiges im Minus liegen. Interessant auch, dass der Performance-Vorsprung nicht durch ein überhöhtes Risiko erkauft wurde.


Performancevergleich Gesamtjahr 2015 Bild:privat


Mir ist klar, dass sich zumindest in der Monatsbetrachtung immer mal wieder Rückschläge ergeben werden. Auch bin ich weit davon entfernt zu sagen, dass wir einfach besser als der Markt sind. Ich würde dieses Zwischenergebnis sogar noch nichtmals als Beleg dafür sehen, dass Einzelinvestments z.B. ETFs vorzuziehen sind. Ich persönlich mag lieber die Einzelwerte, denn in den Indizes sind mir einfach zu viele Werte enthalten, die ich einzeln nie auch nur mit der Kneifzange anfassen würde.

Und so freuen wir uns ganz schlicht über einen kleinen Etappensieg.


King for a Day - der Wirtschaftswaise! Bild:privat


Kommentare