Neu im Depot: British American Tobacco

Schon wieder Tabak!! 

Mit dem Erwerb von British American Tobacco wird der Depotanteil dieser Branche von etwa  9% auf 14% ansteigen. Knapp gefolgt von den Versicherungen mit gut 11% und knapp hinter Alphabet (ehem. Google), die als Einzelwert trotzdem fast 15% des Depots repräsentiert, weil sie einfach das größte Investment bisher war.


Bild: privat


Ein schlechtes Gefühl haben wir trotzdem nicht dabei, da die Tabakaktien jeweils eine tolle Mischung aus Kursperformance und Dividende boten. Der Kauf ist auch schon länger geplant, da wir mit der Zeit auch den Boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) abbilden wollen. Dieser konsumlastige Index zeichnet sich durch eine sehr große Robustheit und ungewöhnliche Outperformance gegenüber allen gängigen Indizes innerhalb der meisten Betrachtungszeiträume aus (je langfristiger, desto deutlicher). Drei von zehn dort geführten Aktien haben wir jetzt: Altria, British American Tobacco und Nestle. Die Einzelanteile sind übrigens (zufällig) wie beim BCDI fast gleich groß.

Was gibt es sonst zu dieser wunderbar langweiligen Aktie zu sagen? Ein kleiner Rücksetzer nach Herrn Draghi macht den Kauf kurzfristig attraktiv. Der KGV liegt deutlich über 10 aber das ist uns als Unendlich-Anleger ja bekanntlich egal. 

Kauf: British American Tobacco
Aktien-Typ: BCDI

Dieser Blog-Eintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie dar. Sämtliche Prognosen und Wertungen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors und sind keine Anlageberatung.

Zinsalarm! Diese Transaktion enthält reinvestierte Dividenden der Aktien AT&T, Awilco Drilling, Bank of Nova Scotia, GlaxoSmithKline, Harsco, Imperial Tobacco, KCAP, Lockheed Martin, SandRidge Permian Trust  und Prospect Capital.

Kommentare