Spaß mit REITs (Formatierung korrigiert) und neue Rubrik "Depotgeflüster"

Geschnitten oder am Stück!?

Nicht jeder kann oder möchte sich eine "ganze Immobilie" kaufen. Manche scheuen das Klumpenrisiko innerhalb ihres Vermögens, andere mögen einfach die Anlage-Klasse "Immobilie" nicht - egal aus welchen Gründen. Jeder wie er will! Man muss sich aber nicht sofort mit einer bestimmten Immobilie befassen - es geht auch anders. Lt. Wikipedia ist ein REIT (Real Estate Investmen Trust) eine "Kapitalsammelstelle für die Kapitalanlage im Immobiliensektor", wurde in den 1960er Jahren in den USA eingeführt und sollte es dem Normalbürger ermöglichen, mit einem regulierten Produkt im Immobiliensektor zu investieren.

Für mich waren REITs bisher "High Yield Aktien im Bereich Immobilien". Die hohen Dividenden rühren von den gesetzlichen Regelungen für REITs her. Auf Firmenebene sind die meisten REATs steuerbefreit - der Staat holt sich seinen Anteil über die Besteuerung der Dividenden bei den Aktionären. Die Ausschüttungsquoten sind meist recht hoch bei gut 90% angesiedelt und man kann sich das so vorstellen, dass einfach nach Abzug der Kosten die gesamten Mieteinnahmen der Immobilie an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Vor einigen Tagen jedenfalls stieß ich im Netz auf reit.com. Auf dieser Seite wird zwar auch Werbung für REITs gemacht, weil man so was wie die offizielle Internetseite des US-REIT-Verbands zu sein scheint, aber trotzdem ist sie für den interessierten Anleger praktisch, denn hier werden auch die ganzen Unterkategorien der REITs ordentlich beschrieben. Ehrlich gesagt waren mir die verschiedenen Arten der REITs bisher nicht sooo bewusst aber man lernt ja nie aus. Ich habe erkannt, dass wir bisher nur in zwei der Kategorien investiert sind und werde das bei den nächsten Käufen nachbalancieren!

Gehört in irgendeiner Form in jedes Depot: die Immobilie!  Bild: privat


Da die Seite auf Englisch ist, gebe ich hier einen ganz kurzen Abriss der Kategorien mit Übersetzungen nach bestem Wissen...

Die REIT-Kategorien

Bürogebäude REITs (Office REITs)
Wie der Name schon sagt: investiert wir in Bürogebäude

Industrie-REITs (Industrial REITs)
Fabriken, Gewerbehallen & Co.

Kaufhaus-REITs (Retail REITs)
Warenhäuser, Shopping Malls

Hotel-REITs (Lodging REATs)
Hotels, Motels, Ferienanlagen

Wohnanlagen-REITs (Residential REITs)
(schicke) Wohnanlagen, oft für die besser betuchten.

Holzwirtschafts-REITs (Timberland REITs)
REITs, die ihr Geld mit dem Bewirtschaften von Forstflächen u.ä. verdienen. Hätte ich jetzt nicht dort verortet, aber das wird den Immo-REITs offenbar gleichgestellt. 


Gesundheits-REITs (Healthcare REITs)
Bewirtschaftung von Krankenhäusern, Pflegeheimen & Co.

Einlagerungs-REITs (Selfstorage REITs)
Bei uns nicht sehr verbreitet, aber in den USA wird von den Leuten oft Hausrat bei darauf spezialisierten Firmen eingelagert.

Infrastruktur-REITs (Infrastructure REITs)
Beim durchsehen der Einzel-Unternehmen fand ich in erster Linie Betreiber von Mobilfunkmasten - auch interessant.

Rechenzentrums-REITs (Data Center REITs)
Wie der Name schon sagt - hier werden Rechenzentren gemanaged und finanziert.

Kredit-REITs (Mortgage REITs)
Diese REITs investieren nicht direkt in Immobilien, sondern in die betreffenden Finanzierungsinstrumente, meist Hypotheken

Sonstige REITs
Diversidied REITs und Specialty REITs

Mein Fazit war, dass viele REITs eine nähere Betrachtung verdienen. Die Gewerbe-, Büro- und Industrie-REITs unterliegen zwar einem gewissen konjunkturellen Risiko, aber es gibt auch recht krisensichere Bereiche (Wohnungen und Krankenhäuser werden immer gebraucht und sind nicht ersetzbar) und bei der Forstwirtschaft kann man sogar in einen nachwachsenden Rohstoff investieren.

Da wir bisher nur Mortage- und Health Care REITs (z.B. Chimera und Omega Healthcare) im Portfolio haben, werde ich bei den nächsten Käufen ganz klar darauf achten, in diesem Bereich mehr Diversifikation hineinzubringen.

Neue Rubrik: "Depotgeflüster"

Bei über 40 Aktien im Depot ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man von den täglichen Wirtschaftsnachrichten betroffen ist. Nicht jede Tickemeldung muss hier verbreitet oder kommentiert werden. Wenn es aber etwas besonderes zu berichten gibt (UND ich das mitbekomme), dann werde ich ab sofort eine kurze Meldung unter die sowieso erscheinenden Blog-Artikel setzen. Heute geht es los mit Tesla und Seadrill..

Tesla
Berichte über Produktionssteigerung führen zu Kursausbruch
Tesla stellt im Vergleich zum Vorjahresquartal einen (recht geringen) Absatzrekord auf. Analysten und die Börse reagieren fast schon elektrisiert (Börsenwert übersteigt daraufhin den aller anderen US-Autohersteller). Das Handelsblatt gießt gehörig Wasser in diesen Wein aber die Aktie ist trotzdem momentan nicht zu bremsen.
Wir sind einfach froh, schon im Sommer 2014 bei Tesla eingestiegen zu sein. Die Aktie notiert in unserem Depot immerhin mit +75%. 

Seadrill
Endzeit-News machen die Aktie zum Penny-Stock
Nur noch gut 70 Cent ist eine Seadrill-Aktie wert. Bei einem Kaufkurs von fast 19 € steht somit ein sattes Minus von gut -96% zu Buche. 
Was war geschehen!? Anfang April meldete Seadrill ein Verfahren an, das faktisch der Insolvenz entspricht. Es soll nun also Restrukturierungsmaßnahmen gemäß Chapter 11 geben:
  • Kredite und Kreditlinien werden mit den Banken neu ausgehandelt
  • Es werden Gespräche mit Anleihe-Gläubigern geführt
  • Mögliche Rekapitalisierungsmaßnahmen werden erörtet 

Das sieht natürlich gar nicht gut aus. Die Firma betont unterdess, dass das Tagesgeschäft von diesen ganzen Maßnahmen nicht betroffen ist.
Wir betrachten die Vorgänge interessiert, aber ohne Panik. Unsere Position aus dem Herbst 2014 ist sehr klein und ein Verkauf macht bei diesem Kurs keinen Sinn (mehr).



Dieser Blog-Eintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie dar. Sämtliche Prognosen und Wertungen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors und sind keine Anlageberatung.

Kommentare

  1. Grüß dich Waise,
    nette Idee mit dem Depotgeflüster. So einmal in der Woche, oder auch 2-mal, schau ich bei dir vorbei. Immer in der Hoffnung, dass ich was neues lesen kann. :-)

    PS: Jetzt ist dein neues Desgin auch mit meiner vorsintflutlichen HD-Auflösung gut zu überblicken ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Fein, dass du immer mal reinschaust. Viel mehr als ein bis zwei Postings pro Monat schaffe ich auch nicht. Ich hoffe, dass das mit der Auflösung nicht ironisch gemeint war - ich bin mit dem neuen Design mittlerweile sehr zufrieden.
    Auch die funktionierende Suchfunktion macht Spaß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Waise,
      ne ne, ich mein das ernst mit der Auflösung und dem Design. Gefällt mir gut. :)

      Löschen
  3. Ich mache mit Vanguard Natural Resources ebenfalls aktuell ein Chapter XI Verfahren mit. Einen positiven Ausgang sehe ich derzeit nicht, aber Panik hilft mir in diesem Fall auch nicht weiter. Und ich glaube, dass das nicht das letzte Chapter XI bzw. Chapter VII war, welches ich in meinem Depot erleben werde.

    Gruß,
    Marco

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen