Neu im Depot Aktie Nr. 53: Ecolab

Erfolg kann so langweilig sein. Wer, bitte schön, kennt Ecolab!?

Nach einer längeren Pause haben wir es endlich mal wieder geschafft, ein neues Investment zu tätigen. Da wir ja bekanntlich in Einzelaktien investieren, ist die Wunschliste lang und wo soll man da anfangen? Manchmal geht es eher um die Diversifikation innerhalb des Depots, ein anderes Mal ist vielleicht eine Aktie besonders günstig und man will schnell zuschlagen. Als klassisch biedere Aktiensparer timen wir den Markt nicht ausdrücklich aber wenn schon ein Kauf ansteht, dann kann man sich ja mal anschauen, was gerade wenn schon nicht billig, dann zumindest einigermaßen günstig ist.

Für die Analyse benutze ich, wie im letzten Posting schon berichtet, mittlerweile ausschließlich den Aktienfinder von Torsten Tiedt und der weiß über Ecolab zum größten Teil nur Gutes zu berichten!

Zunächst mal trägt die Aktie drei der 'Aktienfinder-Gütesiegel':

  1. "Dividendenbunker": Dividendensteigerungen seit mind. 10 Jahren und in den letzten 5 Jahren jeweils eine Dividendensteigerung von mind. 5%
  2. "Dividendensprinter": Zuwachs der Dividende auf 5 Jahre mind. 10%
  3. "Gewinnrakete": Überdurchschnittliche Steigerung des Gewinns in den letzten Jahren. Gewinnsteigerung auf 5 Jahre mind. 10%
Da Ecolab mit seinen Hygiene-Dienstleistungen zum großen Teil in den Bereichen Gesundheit und Ernährung tätig ist, gehe ich davon aus, dass sich das Geschäftsumfeld nicht schnell und disruptiv ändern wird und Gewinne und Erträge grundsätzlich weiter wachsen können.

Die Gewinnstabilität liegt mit 0,94 nahe am theoretischen Höchstwert von 1.

Bevor ich ein paar weitere Zahlen nenne, hier ein Screenshot aus dem Aktienfinder:

Ecolab: ein Wachstumswert, wie man ihn sich wünscht! Screenshot: Aktienfinder


Zu beachten wären das regelmäßige Ansteigen von Gewinn und Cashflow jeweils ziemlich im Gleichschritt und die Ausschüttungsquote, die ganz offensichtlich noch jede Menge Luft nach oben hat! 

Zuletzt noch ein paar Eckdaten:

Dividendenrendite 1,04% (bei 4 Zahlungen im Jahr)
Dividenensteigerungen seit 31 Jahren
Jährlicher Zuwachs der Dividende auf 10 Jahre: 12,22%
Jährlicher Zuwachs des Gewinns auf 10 Jahre: 11,95%
Langsam sinkende Verschuldung (vor 10 Jahren 66,8%, vor 5 Jahren 62,3%, aktuell 60,4%)

Den Ausschlag für den Kauf gab dann die im Vergleich zu den anderen Wunschzettel-Kandidaten 'geringe' Überbewertung auf den "Fairen Wert Gewinn" von 'nur' 7,2%. Die meisten anderen Titel auf unserer akutellen Liste haben in allen drei "Fairer Wert"-Kategorien (Wachstum, Gewinn, CashFlow) Überbewertungen im deutlich zweistelligen Bereich.

Depotgeflüster

Seadrill
Die never ending story ist immer noch nicht vorbei! Nachdem für Wochen eine Art Zombie-Aktie in unserem Depot stand, bei der kein Kurs abgefragt und die nicht verkauft werden konnte, ist jetzt entgegen meiner Vermutung die offizielle Folgeaktie eingebucht worden. Wie bei der letzten Seadrill-Aktie werde ich nicht verkaufen und hoffe stattdessen auf eine furiose Entwicklung inklusive ordinär hoher Dividendenzahlungen!

Zum Schluss:
Das seit dem letzten Kauf viel Zeit vergangen ist, verzichte ich diesmal auf die sonst übliche Aufzählung, von welchen Aktien ausgezahlte Dividenden reinvestiert wurden, denn es waren fast alle. 
Stattdessen eine einzige Zahl: kumuliert zu Ende August liegen wir bei den ausgezahlten Dividenden um 23,5% über dem Vorjahr.

Dieser Blog-Eintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie dar. Sämtliche Prognosen und Wertungen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors und sind keine Anlageberatung.

Kommentare

  1. Kein Lust mehr auf das Schreiben? Schade. Zwischendurch war das Blog mal ganz weg. Ich habe die kritischen, aber marktwirtschaftlichen Beiträge gerne gelesen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Re Shu!
    Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich hatte und habe immer viel Lust auf das Schreiben, aber oft fehlt mir die Zeit. Zwischendurch hatte ich das Blog tatsächlich eine Zeit lang offline genommen wegen DSGVO-Kram. Mittlerweile hoffe ich, dass ich da rechtssicher unterwegs bin. Google Analytics z.B. wird nicht genutzt.
    Zu den Meinungsbeiträgen oder Alltagsbeobachtungen fehlt mir leider oft die Zeit - da soll aber wieder was kommen. In den nächsten Tagen wird es auch wieder einen Beitrag geben, denn zumindest zu jedem Kauf habe ich es bisher immer geschafft, etwas zu schreiben und mittlerweile kommt ja dann auch immer das "Depotgeflüster" hinzu!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen