Tesla geht durch die Decke und uns gehen die Farben aus!

Was ist schöner, als Luxusprobleme zu haben!?

Gefühlt seit Jahren wurde unser Depot, was die Performance der Einzelaktien angeht, von Lockheed Martin und Alphabet angeführt. In seltenen Fällen tauschten diese beiden Aktien mal die Plätze und die weiteren Ränge unterlagen deutlich mehr einer gewissen Fluktuation.

Im vergangenen Jahr erging es der Tesla-Aktie nicht immer soo toll. Aufgrund der üblichen Gebrechen (Auslieferungs- bzw. Produktionszahen verfehlt, Qualitätsprobleme, Twitter-Eskapaden von Elon Musk etc.) sank das Papier für kurze Zeit sogar unter unseren Einstandspreis von 162 € aus Juli 2014. 

Vor ein paar Tagen sah die Sache in unserer Excel-Tabelle des Depots dann plötzlich so aus:



Tesla auf Platz 1, der Kurs über 700 € und ich musste nach grün (Kurs um mehr als 50% gestiegen), rosa (Kurs um mehr als 100% gestiegen) und lila (Kurs um mehr als 200% gestiegen) einen neuen Farbcode finden, der eine Kurssteigerung von mehr als 300% anzeigt! Was ist toller als rosa?? Na ja - ihr seht das Ergebnis.

Während ich das hier schreibe und nur wenige Stunden nach obigem Screenshot steht die Aktie aktuell übrigens in unserem Depot bei +393%. Muss ich eine weitere Farbe finden!?

Was war geschehen?

Ich bin nicht ganz sicher. Tesla hatte überraschend gute Zahlen für das vierte Quartal 2019 vorgelegt und das führte dann u.a. dazu, dass einige große Short-Seller ihre Positionen aufgaben bzw. aufgeben mussten. Lt. diesem Artikel der Handelszeitung befanden sich zwischen 2014 und 2016 teilweise gut 40% der frei handelbaren Tesla-Aktien in Leerverkäufen wieder. Eine riesige Wette gegen Tesla, die zumindest bis jetzt offenbar nicht gewonnen werden konnte. Das Scheitern dieser Shortseller-Schar lässt sich vielleicht nur vergleichen mit der Spekulation von George Soros gegen das Pfund, nur dass er damals eben Erfolg hatte. 

Der Ausstieg für die Leerverkäufer dürfte jetzt bitter und teuer gewesen sein...

Ich möchte hier übrigens anmerken, dass ich gar kein großer Fan der Elektromobilität, wie sie heute angestrebt wird, bin. Ich bin mir sogar recht sicher, dass sie nicht so kommen wird, wie viele das erhoffen oder erträumen. Es wird nicht so sein, dass die Benzinerflotte in einigen Jahren von E-Mobilen abgelöst wurde und wir an reichlich vorhandenen Stromzapfsäulen in der Stadt und auf dem Land rumnuckeln werden.

Entweder wird es viel länger dauern, als erhofft (also Jahrzehnte) oder die E-Mobilitiät kommt anders, also z.B. mit viel weniger Individualverkehr o.ä. Als Investor jecoch betrachte ich diese Dinge völlig emotionslos.

Manche haben ja sinngemäß gesagt: "Wartet mal, bis Tesla wirklich wächst - dann werden sie die gleichen Probleme bekommen, wie alle anderen großen Automobilproduzenten!". Auch das scheint sich nicht zu bewahrheiten und aktuell ist Tesla übrigens mehr wert als BMW und VW zusammen.

Wir werden weiter "long" in der Aktie bleiben und die Nachrichten verfolgen. 

Gab es bei euch auch eine Achterbahnfahrt mit der Aktie? Ich freue mich über Erfahrungsberichte. 

Dieser Blog-Eintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie dar. Sämtliche Prognosen und Wertungen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors und sind keine Anlageberatung.

Kommentare